Didactum Sensor Einheit Luftstrom und Temperatur:

Eine funktionierende Luftzirkulation ist für die Kühlung von hitzeempfindlichen IT Systemen unerlässlich. Ein zu geringer Luftstrom kann dazu führen, dass unternehmenswichtige Technik-, Netzwerk- oder Serverschränke nicht ausreichend gekühlt werden.

Folge einer mangelhaften Kühlung im Rack kann eine deutlich reduzierte Lebensdauer der oftmals sehr teuren IT Hardware sein. Eine mangelhafte Luftzirkulation in den Racks kann dazu führen, dass die im Serverraum / RZ installierte Lüftungs- und Klimatechnik über Gebühr belastet wird. Folge können z.B. ein vorzeitiger Verschleiß und ein erhöhter Energieverbrauch der Klimaanlage sein.

Daher ist die Überwachung des Luftstroms direkt im Schrank sehr empfehlenswert. Didactum bietet zur Überwachung der Luftzirkulation und Temperatur unternehmenskritischer Server Schränke eine kombinierte Sensoreinheit Luftstrom und Temperatur an. Diese Einheit kann mit bis zu 6 kombinierten Airflow und Temperatursensoren ausgestattet werden. Ein Ausfall des für die Kühlung der hitzeempfindlichen IT Geräte dringend erforderlichen Luftstroms, kann von den Didactum Alarmsystemen frühzeitig erkannt und der Admin bzw. Techniker per E-Mail, SMS (via GSM Modem) oder SNMP frühestmöglich alarmiert werden.

Die Didactum Überwachungssysteme sind mit 4 integrierten Relais ausgestattet. Hier können auf Wunsch Schranklüfter angeschlossen werden. Diese werden dann bei mangelhafter Luftzirkulation / steigender Schranktemperatur automatisch zugeschaltet. Hitzenester im Schrank, neudeutsch Hotspots genannt, können durch den in der Didactum Sensoreinheit integrierten Temperaturfühler ebenfalls zuverlässig erkannt und gemeldet werden. Die im Rahmen des Temperatur Monitoring erfassten Messdaten können direkt aus dem Didactum Rack Monitoring System exportiert werden.

Didactum Sensor Wassereinbruch / Wassermeldekabel:

Im Rahmen einer ganzheitlichen Serverraum Überwachung müssen auch Wassereinbruch und Leckage frühzeitig erkannt werden. Eine defekte Heizung, ein defekter Kondensat Behälter, eine undichte Wasserrohrleitung und auch Unwetter können für eine Leckage im Serverraum / Rechenzentrum ursächlich sein. Durch eine zuverlässige Alarmierung muss sichergestellt werden, dass der Wasserschaden schnellstmöglich gemeldet wird.

An neuralgischen Stellen im Serverraum / RZ sollten die bewährten Didactum Wassersensoren installiert werden. Diese Leckagemelder erkennen geringe Mengen an Feuchte / Wasser. Auch destilliertes und demineralisiertes Wasser wird von diesen Wassermeldesensoren zuverlässig gemeldet. Die Didactum Gefahrenmeldegeräte können die Techniker bei Wassereinbruch per E-Mail, SMS (via GSM Modem) oder auch per SNMP Traps an Gebäude- und IT- Management Systeme alarmieren. Auf Wunsch kann auch eine Sirene geschaltet werden. Für die Leckageüberwachung größerer Flächen und Areale empfiehlt sich die Installation der Didactum Wassermeldekabel.

Diese Wasserdetektionskabel sind in Längen von bis zu 50 Metern lieferbar und erlauben auch eine flexible Installation in den zu überwachenden Infrastrukturen. Über die gesamte Länge des Kabels wird der Austritt von Wasser und Feuchtigkeit an die SNMP kompatiblen Didactum Warnmeldesysteme gemeldet. 

Rauchsensoren für Serverraum und Serverschrank:

Ein Feuer / Brand kann für unternehmenswichtige Technik- und Serverrauminfrastrukturen verheerend sein. Daher muss ein Brand in diesen oftmals unbemannten Räumen bereits in der Entstehungsphase erkannt und zuverlässig gemeldet werden.

Die IP-basierten Didactum Gefahrenmeldegeräte unterstützen neben E-Mail Alarm, SMS Alarm (via GSM Modem) und SNMP, auch eine Alarmierung via Sirene. Der Alarm kann durch Schalten der in den Didactum Alarmsystemen integrierten Relais auch an Alarmanlagen, bzw. an die Haus- und Gebäudeüberwachung weitergeleitet werden. Auch geschlossene Technik-, Netzwerk- und Serverschränke sollten zwecks Brandvermeidung mit Rauchsensoren ausgestattet werden, um bei einsetzender Rauchentwicklung frühzeitig alarmiert zu werden.

Dry Contact Einheit für IP Anbindung potentialfreier Kontakte:

Alle SNMP kompatiblen Didactum Monitoring Systeme können optional mit einem Dry Contact Board ausgestattet werden. Hier können dann bis zu 16 digitale / potenzialfreie Kontakte per Zweidrahtkabel angeschlossen werden.

Definieren Sie im Web Server des Didactum Überwachungssystem den Normalzustand und Alarmzustand des Relaisschalters (Normal offen / Normal geschlossen). Sollte Ihre Klimaanlage, USV-Anlage oder Ihr Notstromdiesel  via Schalter einen kritischen Zustand ausgeben, so werden Sie und Ihre Kollegen vom Ethernet basierten Didactum Monitoring System per E-Mail, SMS (via GSM Modem) oder SNMP Traps an Netzwerk Überwachungssoftware (Nagios, Icinga, OpenNMS) informiert. Didactum bietet auch Dry Contact Units mit bis zu 64 digitalen / potentialfreien Kontakten an.